⟩ SEMINARE ⟩ Rechtseminare / Datenschutz
Recht / Datenschutz
 

Datenschutz und Recht

 

Welches Datenschutzseminar ist das Richtige für Sie?

  • Sie sind neu im Thema Datenschutz und möchten sich die Grundlagen aneignen?
    Dann buchen Sie unser Seminar „Datenschutz, IT-Vertragsrecht und IT-Sicherheit in Bildungseinrichtungen“. (Datenschutz 1) Dieses eignet sich auch, wenn Sie schon seit längerem im Bereich Datenschutz tätig sind und sich kompakt über die Neuerungen im Datenschutz informieren möchten.


  • Sie sind Datenschutzbeauftragter in einem Bildungsunternehmen und möchten tiefer in die Thematik einsteigen, um das Datenschutzmanagement umfassend anzugehen?
    Dann buchen Sie die „Aktuellen Entwicklungen in der IT und ihre Auswirkungen auf den Datenschutz" (Datenschutz 2) und „Interner Datenschutzauditor in Bildungseinrichtungen“ (Datenschutz 3).
    In Kombination mit dem Seminar „Datenschutz, IT-Vertragsrecht und IT-Sicherheit in Bildungseinrichtungen“ erhalten Sie hier das Zertifikat "Datenschutzbeauftragter in Bildungseinrichtungen (CERTQUA)“

 

  • Das Praxisseminar "Datenschutzverordnungen in der praktischen Umsetzung" widmet sich intensiv der Frage:
    Wie setze ich die gesetzlichen Vorgaben in meinem Unternehmen ganz konkret in die Praxis um. Bringen Sie Ihre Formulare und relevanten Dokumente mit in den Workshop und arbeiten daran.
    Zudem werden Sie mit zahlreichen Vorlagen und Mustern versorgt.

    Das passt alles nicht für Sie? Rufen Sie uns an!
    Wir lotsen Sie durch den Seminardschungel und geleiten Sie zu einem passenden Angebot: 0228 4299 20-29
 
 

Inhalte

 
 
 

Aufbau eines Datenschutzmanagements

- Gesetzessystematik/ DSGVO

Vertragsgestaltung (IT/Internet/Online) in der Bildungseinrichtung

- Auftragsverarbeitungsveträge
- IT-Wartungsverträge/ Softwareverträge/ Cloudverträge
- Website-Verträge
- Newslettermailings
- YouTube

IT-Sicherheit und technisch-organisatorische Maßnahmen

- BDSG neue Fassung
- Netzwerk, Internet, Clouddienste
- Mobile Geräte
- BSI-Standards

Prozessänderungen / Compliance

- Privacy by Design / Privacy by Default
- Datenschutzfolgeabschätzungen
- Recht auf Vergessenwerden
- Datenportabilität
- Kundenbindungssysteme - CRM

 

Rechtsfragen zur Ansprache von Kunden, Teilnehmern/Innen im Marketing nach der DSGVO

- Verarbeitung von Kundendaten
- Datenschutz und Werbung
- Datenschutz im Internet
- Adressgenerierung
- Social Media Marketing
- Events - Fotos, Videoüberwachung

Aktuelle Datenschutzerklärungen für Hosting, Webshops, Tracking

- Informationsrechte und Handouts für Betroffene
- Einwilligungen
- Vertragsgestaltungen/ AGB

 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

In diesem Seminar werden Ihnen die Grundlagen vermittelt um in Ihrem Unternehmen als Datenschutzbeauftragter tätig werden zu können.
Die Inhalte der EU-Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes (neu) sind integriert.
Die sich aus dem Datenschutzgesetz ergebenden Maßnahmen der konkreten Umsetzung werden besprochen und mittels Mustern und  Vorlagen verdeutlicht.
In Verbindung mit den Seminaren "Aktuelle Entwicklungen in der IT und ihre Auswirkungen auf den Datenschutz" und "Interner Datenschutzauditor in Bildungseinrichtungen" können Sie das CERTQUA-Zertifikat "Datenschutzbeauftragte(r) in Bildungseinrichtungen" erlangen. Nähere Infos unter dem Seminar "Interner Datenschutzauditor in Bildungseinrichtungen".

 

Fach- und Führungskräfte aus Bildungseinrichtungen, die Datenbestände
verwalten sowie betriebliche und externe Datenschutzbeauftragte und solche, die es werden möchten.

 
 

Ihre Referentin

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungsorte und -termine

Ihre Hotelübernachtung

 
 

Seminartermine / -orte 2019

19.03.2019 Kranz Parkhotel Siegburg

05.11.2019 Kranz Parkhotel Siegburg

Jeweils 09:00 - 17:00 Uhr

 

Sie möchten eine Übernachtung im Tagungshotel buchen? Dann setzen Sie sich direkt mit dem Hotel in Verbindung um bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn ein Zimmer aus unserem Übernachtungskontingent abzurufen!

18.-19.03.2019 – Kranz Parkhotel Siegburg - € 104,- inkl. Frühstück und Mwst.
                                 pro Übernachtung
                             Bitte geben Sie das Stichwort Datenschutz 1 an.
                             Tel. 02241 547-0

04.-05.11.2019 – Kranz Parkhotel Siegburg - € 104,- inkl. Frühstück und Mwst.
                                 pro Übernachtung
                              Bitte geben Sie das Stichwort Datenschutz 1 an 
                              Tel. 02241 547-0

 

Ihre Investition

Ihre Anmeldung

 
 

Veranstaltungspreis pro Person 439,- € zzgl. Mwst.

Buchen Sie dieses Seminar gemeinsam mit mindestens einem weiteren Datenschutzseminar, so reduziert sich der Preis auf 389,- € zzgl. Mwst.

Es gelten unsere AGB.

 

Gerne könne Sie sich online über unser Formular anmelden oder senden Sie Ihre Anmeldung an seminare@certqua.de

Bei weiteren Fragen, sind wir gerne für Sie da: 0228 429920-47

 
 

Inhalte

 
 
 

Management der Informationssicherheit

- Maßnahmenziele und Maßnahmen im Rahmen des ISMS
- Leitlinie für Informationssicherheit

Prozesse für die Informationssicherheit

- Spezifikationen und Mindestanforderungen
- BSI IT-Grundschutz
- ISO/IEC 27001
- ISIS12
- Etablierung eines ISMS
- PDCA Circle
- BSI 100-3 Risikoanalyse nach IT-Grundschutz

 

Schutzbedarf und Risikomanagement

- Technische Maßnahmen
- Betriebssysteme
- Anwendungen: Schnittstellenmanagement, Kontrollen etc.
- Authentifikationsverfahren
- Nutzerverwaltung und Rechtevergabe
- Dokumentenmanagement
- Kommunikationssysteme im Unternehmen

Technische Entwicklungen

- zu Cloud, Speichertechnologien
- Mobile, BYOD Web-Applications etc.
- Verschlüsselungskonzepte/Kryptographie

Informationssicherheitsbeauftragte im Unternehmen

- IT-Sicherheitsgesetz
- Hacking und Malware

 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

Dieses Seminar baut auf das Seminar "Datenschutz, IT-Vertragsrecht und IT-Sicherheit in Bildungseinrichtungen" auf. Es kann aber auch unabhängig davon besucht werden, wenn man schon über grundlegende Kenntnisse im Datenschutzrecht verfügt und seine Kenntnisse im Bereich IT und Datenschutz vertiefen möchte.

In Verbindung mit den Seminaren "Datenschutz, IT-Vertragsrecht und IT-Sicherheit in Bildungseinrichtungen" und "Interner Datenschutzauditor in Bildungseinrichtungen" können Sie das CERTQUA-Zertifikat "Datenschutzbeauftragte(r) in Bildungsunternehmen" erlangen. Nähere Infos unter dem Seminar "Interner Datenschutzauditor in Bildungseinrichtungen".

 

 

Fach- und Führungskräfte aus Bildungseinrichtungen, die Datenbestände
verwalten sowie betriebliche und externe Datenschutzbeauftragte.

 
 

Ihre Referentin

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungsort und -termin

Ihre Hotelübernachtung

 
 

Seminartermine / -orte 2019

20.03.2019 Kranz Parkhotel Siegburg

06.11.2019 Kranz Parkhotel Siegburg

jeweils 9:00 - 17:00 Uhr

 

Sie möchten eine Übernachtung im Tagungshotel buchen? Dann setzen Sie sich direkt mit dem Hotel in Verbindung um bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn ein Zimmer aus unserem Übernachtungskontingent abzurufen!

19.-20.03.2019 – Kranz Parkhotel Siegburg - € 104,- inkl. Frühstück und Mwst.
                                pro Übernachtung
                             Bitte geben Sie das Stichwort Datenschutz 2 an.
                             Tel. 02241 547-0

05.-06.11.2019 – Kranz Parkhotel Siegburg - € 104,- inkl. Frühstück und Mwst.
                                pro Übernachtung
                             Bitte geben Sie das Stichwort Datenschutz 2 an.
                             Tel. 02241 547-0

 
 

Ihre Investition

Ihre Anmeldung

 
 

Veranstaltungspreis pro Person: 439,- € zzgl. Mwst.

Buchen Sie dieses Seminar gemeinsam mit mindestens einem weiteren Datenschutzseminar, so reduziert sich der Preis auf 389,- € zzgl. Mwst.

Es gelten unsere AGB.

 

Gerne könne Sie sich online über unser Formular anmelden oder senden Sie Ihre Anmeldung an seminare@certqua.de

Bei weiteren Fragen, sind wir gerne für Sie da: 0228 4299 20-47

 
 

Inhalte

 
 
 
  • Rolle der Datenschutzkoordinatoren in der Bildungsorganisation
  • Haftungsregime der DSGVO
  • Risikoanalysen im Sinne des Datenschutzrechtes
  • Vorbereitung und Durchführung von internen Datenschutzaudits
  • Bedeutung eines Datenschutzkonzepts, Datensicherungskonzepts, einer Datenschutzordnung bzw. Datenschutzleitlinie im Sinne des Organisationsrechts
 
  • Kontrollmechanismen und Schutzmaßnahmen
  • Interne und externe Kommunikation bei Beschwerden
  • Vorbereitung und Begleitung von externen Datenschutzaudits
  • Aktuelle Gerichtsurteile
  • Praktische Übungen
 

Ihr Nutzen

 
 
 

In diesem Seminar lernen Sie die Datenschutzeinrichtungen Ihrer Bildungsorganisation aus der Warte eines Datenschutzauditors zu betrachten. Sie erfahren Prüfmethoden wie Sie feststellen, ob die Umsetzung der Datenschutzverordnung in Ihrer Bildungsorganisation den gesetzlichen Vorgaben entspricht.
So werden Sie in die Lage versetzt, ein internes Datenschutzaudit zielgerichtet durchzuführen und ein externes Audit vorzubereiten.

Dieses Seminar bildet den Abschluss der Datenschutztrilogie bestehend aus diesem Seminar und den Seminaren "Datenschutz, IT-Vertragsrecht und IT-Sicherheit in Bildungseinrichtungen" und "Aktuelle Entwicklungen in der IT und ihre Auswirkungen auf den Datenschutz".

Nach der Belegung aller 3 Seminare erhalten Sie zum Abschluss das Zertifikat "Datenschutzkoordinator/In in Bildungseinrichtungen".

Sollten Sie sich noch der abschließenden Prüfung mit Erfolg unterziehen, so erhalten Sie das Zertifikat "Datenschutzbeauftragte(r)  in Bildungsunternehmen (CERTQUA)".

 
 
 

Ihre Referentin

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungstermine / -orte

Hotelübernachtung

 
 

Seminartermine / -orte 2019

21.03.2019 Kranz Parkhotel Siegburg

07.11.2019 Kranz Parkhotel Siegburg


Jeweils 9:00 - 15:00 Uhr Seminar


15:30 - 17:00 Uhr Prüfung (nur für das Datenschutzbeauftragten-Zertifikat)

 

Sie möchten eine Übernachtung im Tagungshotel buchen? Dann setzen Sie sich direkt mit dem Hotel in Verbindung um bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn ein Zimmer aus unserem Übernachtungskontingent abzurufen!

20.-21.03.2019 – Kranz Parkhotel Siegburg - € 104,- inkl. Frühstück und Mwst.
                                pro Übernachtung
                             Bitte geben Sie das Stichwort Datenschutz 3 an.
                             Tel. 02241 547-0

06.-07.11.2019 – Kranz Parkhotel Siegburg - € 104,- inkl. Frühstück und Mwst.
                                pro Übernachtung
                             Bitte geben Sie das Stichwort Datenschutz 3 an.
                             Tel. 02241 547-0

 
 

Ihre Investition

Ihre Anmeldung

 
 

Veranstaltungspreis pro Person 439,- € zzgl. Mwst.

Prüfungsgebühr für das Zertifikat "Datenschutzbeauftragter" 80,- € zzgl. Mwst.

Buchen Sie dieses Seminar gemeinsam mit mindestens einem der beiden vorhergehenden Seminare, so reduziert sich der Preis 389,- € zzgl. Mwst.

Es gelten unsere AGB.

 

Gerne könne Sie sich online über unser Formular anmelden oder senden Sie Ihre Anmeldung an seminare@certqua.de

Bei weiteren Fragen, sind wir gerne für Sie da: 0228 4299 20-47

 
 

Inhalte

 
 
 

Sie kennen bereits die Grundlagen der DSGVO und wollen die Vorgaben praktisch umsetzen.
Hierzu benötigen Sie ganz praktische Hilfen,

- wie Sie die Datenströme in Ihrem Unternehmen in Verarbeitungsvorgänge
   aufschlüsseln
- wie sie Verarbeitungsverträge auftraggeber-/auftragnehmerfreundlich gestalten
- wie sie ein indivudelles Verfahrensverzeichnis für das Unternehmen erstellen
- wie sie Einwilligungserklärungen, Schweigepflichtsentbindungen und
   Einverständniserklärungen erstellen?
- wie Datenschutzerklärungen für die Website aussehen sollten
- welche Rechtsgrundlagen enschlägig sind
- wie Sie Löschkonzepte erstellen
- wie Sie die technisch-organisatorischen Maßnahmen dokumentieren
- wie sie eine Risikoabschätzung durchführen
- wie eine Datenschutzfolgeabschätzung aussehen soll
- was in ein Datenschutzmanagement-Handbuch gehört
  und vieles mehr

Bringen Sie Ihre Unterlagen mit zum Workshop!

 
 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

Sie werden mit Mustern, Vorlagen, Beispielen etc, die illustrieren, wie es Ihnen gelingt, ganz praktisch ein funktionierendes Datenschutzmanagementsystem in Ihrem Unternehmen aufzubauen, aus dem Seminar herausgehen. Man könnte auch sagen, aus grauer Theorie wird Praxis.

 

Alle Fach- und Führungskräfte, die Datenbestände verwalten und sich ganz praktische, zielgerichtete und mit Vorlagen angereicherte Unterstützung bei der Umsetzung der neuen datenschutzrechtlichen Vorgaben wünschen.

 
 

Ihre Referentin

Brigitte Batke-Spitzer

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungstermine/-orte

Ihre Hotelübernachtung

 
 

Seminartermine / -orte 2019

04.04.2019 - Centro Hotel Residence Bonn (Termin entfällt)

08.11.2019 - Kranz Parkhotel Siegburg

Jeweils 9:00 - 17:00 Uhr

 

Sie möchten eine Übernachtung im Tagungshotel buchen? Dann setzen Sie sich direkt mit dem Hotel in Verbindung um bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn ein Zimmer aus unserem Übernachtungskontingent abzurufen!   

07.-08.11.2019 – Kranz Parkhotel Siegburg - € 104,- inkl. Frühstück und Mwst.
                                pro Übernachtung
                                Bitte geben Sie das Stichwort Datenschutz 4 an.
                                Tel. 02241 547-0

 

Ihre Investiton

Ihre Anmeldung

 
 

Veranstaltungspreis pro Person 439,- € zzgl. Mwst.

Buchen Sie dieses Seminar gemeinsam mit mindestens einem weiteren Datenschutzseminar, so reduziert sich der Preis auf 389,- € zzgl. Mwst.

Es gelten unsere AGB.

 

Gerne könne Sie sich online über unser Formular anmelden oder senden Sie Ihre Anmeldung an seminare@certqua.de.

Bei weiteren Fragen, sind wir gerne für Sie da: 0228 42992047.

 

Einleitung

Umsetzungspflichten zur EU-DS-GVO für Geschäftsleitung und Datenschutzbeauftragte

 

Inhalt

 
 
 

Ab Mai 2018 mit dem Inkrafttreten der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) müssen Geschäftsprozesse und sämtliche Datenverarbeitungen in den Unternehmen überarbeitet und neue administrative Anweisungen festgelegt sein. Dieses Seminar richtet sich an die Verantwortlichen für Datenschutz und IT-Sicherheitsfragen in Bildungseinrichtungen, die die geänderten Anforderungen
der neuen europäischen DS-GVO und dem neuen BDSG umsetzen müssen.
Kompakt und praxisorientiert wird dargestellt, welche Anpassungen notwendig
sind und welchen neuen Fragestellungen Sie sich in Ihrer Arbeit stellen müssen.

Schutzziele der Daten-, Informations und IT-Sicherheit

Prozessänderungen / Compliance

  • Accountability
  • Marktstandortprinzip
  • Privacy by Design / Privacy by Default
  • Datenschutz-Folgeabschätzungen
  • Recht auf Vergessenwerden
  • Datenportabilität
  • Telefonwerbung und Wettbewerbsrecht
  • Kundenbindungssysteme

Auftragsdatenverarbeitung

  • Datentransfers
 

Betriebliche Datenschutzbeauftragte (bDSB)

  • Kontrollpflichten, Dokumentationspflichten
  • Verhalten bei Datenpannen
  • Datenschutzbeauftragter und interne Organisation
  • Erstellung von Verfahrensverzeichnissen und Datenschutzanalysen

Neuer Arbeitnehmerdatenschutz

  • Personenbezogene Daten und Arbeitnehmerdaten
  • Bewerberdaten, Personalakte, Targeting und Profiling
  • Verwertung von Internetdaten, Background Checks, Social Media
  • Mitbestimmungsrechte
  • Videoüberwachung
  • E-Mail und Internet am Arbeitsplatz, Sanktionen
  • BYOD Problematik

IT-Sicherheit und TOM (Technischorganisatorische Maßnahmen)

  • Web, E-Mail, Messengerdienste
  • Netzwerk, Internet, Clouddienste
  • Mobile Geräte
  • Monitoring und Reporting im Datenschutz-Risikomanagement
  • Vorabkontrollen, Privacy Impact Assessments (PIA)
  • Datenschutz-Auditierung
  • Überblick über BSI-Standards und ITGrundschutzkataloge/ ISO 27001:2013

 

 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

In diesem Seminar werden Sie optimal auf die zukünftigen Umsetzungsstrategien der Datenschutzreform in Ihrer betriebliche Organisation vorbereitet. Sie lokalisieren die notwendigen Handlungsanforderungen auch bezogen auf die IT Sicherheit und technisch -organisatorische Maßnahmen zum Datenschutz. Sie erhalten praktische, griffige Handlungsempfehlungen mit denen Sie Ihr Unternehmen bestmöglich auf die neue Rechtslage vorbereiten können. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung zur Bescheinigung Ihrer Fachkunde.

 

Fach- und Führungskräfte aus Bildungseinrichtungen, die Datenbestände
verwalten sowie betriebliche und externe Datenschutzbeauftragte, die die neue
EU-Regeln der Datenschutzgrundverordnung und die nationalen Folgegesetze
umsetzen müssen.

Grundlegende datenschutzrechtliche Kenntnisse werden vorausgesetzt.

 
 

Ihre Referentin

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 

Veranstaltungsorte/-termine

Ihre Hotelübernachtung

 
 
 
 
 

Einleitung

Juristische Aspekte begleiten das alltägliche unternehmerische Handeln in der Bildungslandschaft: Verträge mit Teilnehmern, deren Arbeitgebern, mit Sozialversicherungsträgern, Kooperationspartnern, sowie viele besondere Vereinbarungen im gesamten Personalrecht mit Arbeitnehmern und besonders mit freien Mitarbeitern.

Als Neu- und Wiedereinsteiger benötigen Sie aktuelles Praxiswissen, um die Geschäftsvorfälle in Ihrem Unternehmen  effizient und kompetent abzuwickeln.

 

Inhalte Tag 1: Personalwesen

Inhalte Tag 2: Arbeitsrecht

 
 

Personalrekrutierung

  • Bewerbungsmanagement, Social Media.
  • Scoringmodelle, Bewertung von Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen.
  • Vorstellungsgespräche und Auswahlverfahren.
  • Kommunikation im Personalwesen.
  • Gestaltung diskriminierungsfreier Stellenanzeigen
  • Einstellung von Stellenangeboten auf Plattformen
  • Datenschutzrechtliche Vorgaben beim Bewerbungseingang
  • Archivierung von Bewerbungsunterlagen
  • Diskriminierung, AGG-Hopping, Rechtsverstöße

Einsatz von Dozenten und Personalgestellung

  • Honorarverträge
  • Nutzung von Seminarunterlagen und Vortragsskripten
  • Urheberrechte und Nutzungsrechte
  • Verträge zu Webinaren und Blended Learning Konzepten 
  • Anforderungen von Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht,
  • Kundenschutz, Schlechterfüllung, Verzugsfragen, Rücktritt vom Vertrag,
  • Umgang mit Statusfeststellunganfragen der Clearingstelle
  • Sonderfragen bei Personalgestaltung und Personaltausch in Kooperationen

Praktische Personalverwaltung 

  • Prozessabläufe, Formularwesen.
  • Personalakte, Datenschutz, AGG
  • Aufbewahrungsfristen.
  • Lohn- und Gehaltsbuchhaltung
  • Sozialversicherungsrecht
  • Vergütungsstrukturen, Zusatzleistungen.
  • Altersversorgung
  • Zeugnisrecht
 

 Aktuelles zum Personalvertragsrecht

  • Arbeitsverträge mit Vollzeit- und Teilzeitkräften
  • Befristete Verträge
  • Verträge mit Minijobbern, Aushilfskräften und Rentnern
  • Auszubildende und Umschüler
  • Kündigungsrecht
  • Personalrat/ Betriebsrat
  • Probezeit, Urlaub, Mehrarbeit, Umgruppierung, Versetzung, Abmahnung.
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen: Aufhebungsvereinbarung, Kündigung, Abfindung.

Umgang mit kranken Mitarbeitern

  • Krankheit und Arbeitsunfähigkeit
  • Nachweispflichten des Arbeitnehmers
  • Fragerecht des Arbeitgebers
  • Erschütterung des Beweiswertes der AU-Bescheinigung durch den Arbeitgeber
  • Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und zulässige Verweigerung
  • Langfristige, mehrfach kurzfristige Erkrankte, regelmäßig wiederkehrende Erkrankungen
  • Einschaltung des Betriebsarztes bzw. des medizinischen Dienstes der Krankenkassen
  • Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Arbeitgeberseitige Präventionspflichten
  • Krankheitsbedingte Kündigung

Allgemeines Vertragsmanagement

  • Werkverträge, Dienstverträge, Letter of Intent
  • Geheimhaltungserklärungen
  • Urheberrecht

 

 

Ihr Nutzen

Methode

 
 

Dieses Seminar vermittelt Ihnen genau das Praxiswissen, welches Sie im Geschäftsalltag benötigen. Angefangen von der Stellenausschreibung über die Durchführung und die Abwicklung von Arbeitsverhältnissen werden Sie mit dem nötigen Grundlagenwissen versorgt.

 
  • Vortrag
  • Verträge
  • Checklisten
  • Fallbeispiele aus der Praxis
 

Zielgruppe

Referentin

 
 

Das Seminar Personalwesen in Bildungsunternehmen für Neu- und Wiedereinsteiger richtet sich in erster Linie an Fachkräfte aus Weiterbildungsorganisationen, die ihre personalrechtlichen Kenntnisse auf den aktuellen Stand bringen wollen bzw. neu mit personalrechtlichen Aufgaben betraut worden sind.

 
Referentin Brigitte Batke-Spitzer

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungstermine/-orte

Ihre Hotelübernachtung

 
 

Seminartermin / -ort 2019

03.-04.09.2019 Centro Hotel Residence Bonn

Jeweils von 09:00 - 17:00 Uhr

 

Sie möchten eine Übernachtung im Tagungshotel buchen? Dann setzen Sie sich direkt mit dem Hotel in Verbindung um bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn ein Zimmer aus unserem Übernachtungskontingent abzurufen!

 02.-04.09.2019 - Centro Hotel Residence - € 112,- inkl. Frühstück und Mwst.
                                 pro Übernachtung
                                 Geben Sie bei Ihrer Seminarbuchung Ihren Übernach-
                                 tungswunsch an. Wir senden Ihnen das Anmelde-
                                 formular zum Abrufkontingent.

 
 

Ihre Investition

Ihre Anmeldung

 
 

Der Veranstaltungspreis für das 2-Tagesseminar beträgt pro Person: 798,- € zzgl. Mwst.

Möchten Sie Tag 1 oder Tag 2 einzeln buchen, so beträgt der Veranstaltungspreis für das Tagesseminar 439,- € zzgl. Mwst. pro Person. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, welchen Tag Sie buchen möchten.

Es gelten unsere AGB.

 

Gerne könne Sie sich online über unser Formular anmelden oder senden Sie Ihre Anmeldung an seminare@certqua.de.

Bei weiteren Fragen, sind wir gerne für Sie da: 0228 4299 20-47.

 
 

Die nähere Beschreibung des Seminares "Die Vergabe von Arbeitsmarktdienstleistungen" finden Sie hier:

 

Aktuelle Neuerungen, Förderungen, praktische Arbeitshilfen

Ihre tägliche Arbeit als Personalverantwortliche/r oder Ausbilder/In stellt Sie vor zahlreiche Herausforderungen: Wie muss ein rechtlich korrekter Ausbildungs- oder Umschulungsvertrag gestaltet sein? Wie können Ausbildungsverträge vorzeitig aufgelöst werden? Was ist bei der Wiederholung von Abschlussprüfungen zu beachten? Unser Seminar informiert Sie umfassend über die Anforderungen des Berufsbildungsrechts und unterstützt Sie gezielt bei der erfolgreichen Ausbildung. Alle Regelungen des BBiG werden praxisnah erläutert und übersichtlich dargestellt. Zudem erhalten Sie wertvolle Tipps für Ihre Arbeit – von der Suche bis zum Ausbildungsvertrag und der  Beendigung des Ausbildungsverhältnisses.

Inhalt

 
 
 

Grundlagen und wichtige Gesetze, u.a. 

  • Berufsbildungsgesetz (BBiG).
  • Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG).
  • Arbeitszeitgesetz (ArbZG).
  • Bundesurlaubsgesetz (BUrlG).

Bewerbungsvserfahren

  • AGG-konformer Umgang mit Bewerbungen.
  • Zulässige Fragen im Bewerberinterview.
  • Bewerberkorrespondenz.

Ausbildungsordnungen und betriebliche Ausbildungspläne

  • JAV und Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
  • Handlungsfelder der JAV nach dem BBiG

Durchführung des Ausbildungsverhältnisses

  • Form des Ausbildungsvertrages und Vertragsparteien.
  • Rechte und Pflichten des Auszubildenden.
  • Lernpflicht
  • Sorgfaltspflicht
  • Schulpflicht
  • Befolgen von Weisungen
  • Einhalten der Betriebsordnung
  • Schweigepflicht

Berufsausbildungsverhältnis

  • Zustandekommen des Vertrages
  • Beteiligung des BR/der JAV bei der Einstellung
  • Vertragsniederschrift/unzulässige Vereinbarungen
  • Probezeit
  • Verkürzung/Verlängerung der Ausbildungszeit
  • Teilzeitausbildungsverhältnis
  • Entgeltfragen
 

Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses

  • Kündigung des Ausbildungsverhältnisses
  • Schadensersatzanspruch
  • Zeugnisanspruch
  • Verhalten während der Ausbildung

Qualitative Aspekte der Ausbildung

  • Ausbildungsgerechte Beschäftigung
  • Anforderungen an die Ausbildungsstätte
  • Fachliche/persönliche Eignung von /Ausbildern

Begriffe und grundsätzliche Regelungen des JArbSchG

  • Tägliche/wöchentliche Arbeitszeit
  • Schichtarbeit
  • Arbeit an Samstagen/Sonntagen
  • Freizeitgewährung und Nachtruhe 
  • Beschäftigungsbeschränkungen und –verbote
  • Anrechnung von Berufsschulzeiten
  • Freistellung zu Prüfungen
  • Urlaubsansprüche

Weitere Pflichten des Arbeitgebers

  • Ärztliche Betreuung von Jugendlichen

Rechte und Pflichten des Umschülers

  • Jobcenter, Bildungsgutschein
  • Lehrgangskosten, Fahrtkosten, Kosten für eine auswärtige Unterkunft,  Kinderbetreuungskosten, Lebensunterhalt
 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

In diesem Seminar werden häufig auftretende Fragestellungen in der Führung von Auszubildenden und Umschülern vorgestellt und mögliche Konfliktsituationen erörtert. Sie erhalten konkrete praxisgerechte Anleitungen, wie Sie Friktionen im Ausbildungsverhältnis rechtssicher lösen. An nur einem Tag verschaffen Sie sich das nötige Wissen, um Ihr Ausbildungswesen erfolgreich zu gestalten.

 

Das Seminar Berufsbildungsrecht in der Praxis richtet sich in Fachkräfte aus Bildungsunternehmen, die Auszubildende und Umschüler als Ausbilder oder in der Personalabteilung betreuen.

 

Ihre Referentin

Methode

 
 

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
  • Vortrag mit Workshopcharakter
  • Verträge
  • Checklisten
  • Fallbeispiele aus der Praxis
 

Veranstaltungstermine/-orte

 
 
 

Aktuell sind keine Termine in Planung

 

 
 

Einleitung

Rechtssichere Leitung und Organisation von e.V. gGmbh und Stiftung

 

Inhalt

 
 
 

Gemeinnützige Organisationen genießen eine Vielzahl steuerlicher Begünstigungen, aber es sind strikte Vorgaben zu erfüllen. Deshalb müssen betriebswirtschaftlich notwendige Anpassungen, strukturelle Umorganisationen, Zusammenschlüsse ebenso wie die Entwicklung neuer Geschäftsfelder gut vorbereitet sein; Fehler in der buchhalterischen  Umsetzung im Umsatzsteuerrecht, im Satzungs- und Vertragsrecht kosten viele Liquidität. Sie können auch den Entzug der Gemeinnützigkeit bedeuten.


Non-Profit-Recht – Gefährdungslagen für die Gemeinnützigkeit

  • Gestaltungsvarianten von Vereinssatzung, Stiftungsverfassung und Gesellschaftsvertrag
  • Abbildung satzungsgemäßer Zwecke in der rechnungslegung
  • Spezifika des Körperschaftsteuer-und Gewerbesteuerrecht
  • Steuerpflichtiger wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb, Betrieb gewerblicher Art
  • Steuerbefreite Vermögensverwaltung, Gewinnpauschalierung
  • Spenden, Sponsoring und Fundraising
  • Verlustverrechnung, zeitnahe Mittelverwendung Rücklagenbildung, Verdeckte Gewinnausschüttung
 

Umsatzsteuerrecht für Bildungsprodukte, Schulungen, Kongresse, Messen, Events

  • Steuerpflichtige und -freie Bildungsleistungen
  • Organschaft, ermäßigter Umsatzsteuersatz
  • Maßnahmen im Sinne des SGB II und SGB III
  • Umsatzsteuer bei Leistungen rund um die Bildungsleistung
  • Unterrichtsmaterialien, Bücher, Miete, Hotel- und Heimunterbringung
  • Online-Seminare, Blended Learning, WBT, Bildungs-Apps, Tutorials
  • Unterrichtsleistungen von Freien Mitarbeitern
  • Grenzüberschreitende Bildungs(dienst-)leistungen


Umstrukturierungen, Ausgliederung und Kooperationen

  • Asset Deal, Share Deal, Formwechsel, Verschmelzung, Outsourcing, Kooperationen
  • Übertragung von Vermögen und Dienstleistungen
  • Ertrag-, umsatzsteuerliche und gemeinnützigkeitsrechtliche Risikopotenziale


Prüfung durch Finanzverwaltung und Sozialversicherung

  • Business Judgementrule, Einzel- und Gesamtverantwortung, Weisungen, Entlastung
  • Dokumentationspflichten, Haftungsrisiken
 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

Das  Seminar gibt einen Überblick über den aktuellen Rechtsrahmen für  Non-Profit-Einrichtungen und legt den Fokus auf die  praxisrelevanten  Handlungsoptionen zur betriebswirtschaftlich nachhaltigen Steuerung von gemeinnützigen Einrichtungen.

 
  • Leiter von Bildungseinrichtungen
  • Geschäftsführer
  • Prokuristen
  • Vorstände
  • Fach- und Führungskräfte
  • Verwaltungsleitung
  • Buchhalter
  • Controller
 
 

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungsorte/-termine

 
 
 

Aktuell keine Seminartermine in Planung

Gern können wir für Sie eine Inhouse-Veranstaltung zu diesem Thema planen. Kontaktieren Sie uns unter 0228 4299 20-47 oder per Mail an seminare@certqua.de.

 
 
 

Einleitung

Neue Bildungsformate rechtssicher entwickeln und erfolgreich einsetzen

 

Inhalt

 
 
 

Mittlerweile hat jeder Bildungsexperte Berührung mit dem Multimedia-
und Online-Recht. Gleiches gilt für den Einsatz aktueller
Technologien im Lehr- und Lernumfeld. Daher sind Kenntnisse
im Online-Recht, Urheber- und Leistungsschutzrecht für jeden
Bildungsexperten wichtiger denn je. Dies gilt für die Nutzung
fremder Inhalte wie auch den Schutz eigener Leistungen.

Einsatz von Fotos im Bildungsbetrieb

  • Persönlichkeitsrecht, Recht am eigenen Bild, Panoramafreiheit
  • Thumbnails, Grafiken, Fotografien und Videos, Verfremdungen
  • AGB-Recht bei der Nutzung von Stock-Bild-Archiven:Bildsuche, -bestellung, -abrechnung
  • Bilder von Mitarbeitern, Kunden und Firmenevents
  • Embedding von ( Foto- bzw. Video- ) Inhalten, Verlinkung, Impressum, Disclaimer
  • Sinnvolles Verhalten bei Abmahnungen


Urheber-, Design- und Lizenzrecht in der Bildung

  • Urheber- und Namensrechte von Mitarbeitern, Honorarkräften und Dritten
  • Arten der Nutzung geschützter Werke, Vertragsgestaltungen, Vergütung
 
  • Aufzeichnungen von Veranstaltungen, Dokumentation der Einwilligung
  • E-Learning-Konzepte, Webinare, Open Source, Open Content,
  • Open Educational Resources, Creative-Commons-Lizenzen
  • Umfang von Kopier- und Zitatrechten
  • Schutzfähigkeit von Konzepten / Ideen, Markenrechte
  • Zweitveröffentlichungsrechte, Konzept der Reusable Learning
  • Objects
  • Vermeidung der Haftung für Fremdinhalte ( Copy & Paste ) und nutzergenerierte Inhalte
  • IT- und Softwarerecht


Online-und Werberecht für Bildungsformate

  • Neue Verbraucherschutzregeln, EU-Datenschutzrecht
  • Social Media Guidelines für Mitarbeiter und Honorarkräfte
  • Nutzung von Portalen, Communities, virtuelle Marktplätze
  • Virtuelles Hausrecht, Content- und Bildrechte beim Internetauftritt
  • Keyword Advertising, Google Ad, Google Analytics, SEO
  • Nutzung von Hyperlinks, Cookies, Website Tracking, Targeting
  • AGB von XING, Facebook, LinkedIn, Twitter & Co.
 

Ihr Nutzen

Zielgruppe

 
 

Wie Sie passende Nutzungsvereinbarungen für Bildungsinhalte diverser Formate treffen, Ihre Dienstleistungen rechtssicher über Webinare bzw. E-Learning-Kanäle national wie international veröffentlichen und Ihre Werbemaßnahmen rechtskonform über z. B. Facebook, Twitter, YouTube & Co. verbreiten, zeigen wir in diesem spannenden Seminar.

 

Leiter / Innen von Bildungseinrichtungen, Fach- und Führungskräfte aus Bildungseinrichtungen, Dozenten, Autoren.

 
 
Referentin Brigitte Batke-Spitzer

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 
 

Veranstaltungsorte/-termine

Ihre Hotelübernachtung

 
 

Seminartermin / -ort 2019

22.10.2019 - Centro Hotel Residence Bonn

09:00 - 17:00 Uhr

 

Sie möchten eine Übernachtung im Tagungshotel buchen? Dann setzen Sie sich direkt mit dem Hotel in Verbindung um bis spätestens 4 Wochen vor Seminarbeginn ein Zimmer aus unserem Übernachtungskontingent abzurufen!

21.-22.10.2019 - Centro Hotel Residence Bonn - € 112,- inkl. Frühstück und
                                Mwst. pro Übernachtung
                              Geben Sie bei Ihrer Seminarbuchung Ihren Übernach-
                              tungswunsch an. Wir senden Ihnen das Anmelde-
                              formular zum Abrufkontingent zu.

 

Ihre Investition

Ihre Anmeldung

 
 

Veranstaltungspreis pro Person: 439,- € zzgl. MwSt.

Es gelten unsere AGB.

 

Gerne könne Sie sich online über unser Formular anmelden oder senden Sie Ihre Anmeldung an seminare@certqua.de

Bei weiteren Fragen, sind wir gerne für Sie da: 0228 4299 20-47

 
 

Die nähere Beschreibung des Seminares "Strategische Ausrichtung und Nutzung von Social Media" finden Sie hier.

 

Einleitung

 

Bundesweit nehmen Betriebsprüfungen, Umsatzsteuersonderprüfungen und Prüfungen der Sozialversicherungsträger in der Aus- und Weiterbildungsbranche zu. Fast immer sind sie mit Nachzahlungen verbunden bis hin zum Insolvenzrisiko.  Dies betrifft private wie öffentliche Träger gleichermaßen; auch die Größe der Einrichtung spielt keine Rolle. Augenscheinlich geraten  neue Betätigungsfelder, Kooperationsformen und nachhaltige Unternehmensentwicklungen in den Fokus der Finanzverwaltung. Gemeinnützige Einrichtungen sind genauso  wie andere Unternehmen im Markt  gezwungen, ihre geschäftlichen Aktivitäten zu sichern und auszuweiten, um laufende Einnahmen zu generieren. Diese  komplexe steuerliche Materie in den Geschäftsalltag einzubinden ist eine große Herausforderung für die Geschäftsleitung. Die Verantwortung für die Umsetzung übernimmt nicht der externe Steuerberater.

 

Inhalt

 
 
 

• Wie können sich soziale und gemeinnützige Einrichtungen auf dem Markt behaupten und unternehmerisch weiterentwickeln?
Segmentierung  der Aktivitäten und Umsatzquellen, Hilfskräfteeinsatz bei Maßnahmen, neue Bildungsprodukte für neue Zielgruppen, Risiko: Verlust von  Steuervergünstigungen, Problem: Wettbewerbsneutralität.


• Welche Bedeutung hat die Satzung des Bildungsträgers für die Unternehmensentwicklung?
Ideelle Sphäre, Vermögensverwaltung und Tochterunternehmen, Zweckbetriebsanerkennung, Zweckbetriebsarten, Wirtschaftliche Geschäftsbetriebe, Zuordnung von Betriebsausgaben, Umsetzung in der Praxis.


• Welche steuerlichen Fallstricke beim Einsatz von Arbeitskräften gibt es? Personaleinsatz in Projekten, Personalgestellung, Arbeitnehmerüberlassung, Befreiung vom Selbstkontrahierungsverbot, Nebenberuflichkeit, Mindestlohn, Tarifvertragsrecht.


• Was geschieht bei unternehmerisch notwendigen Erweiterungen des Leistungsangebots? Kooperationen, Umstrukturierungen, Formwechsel, Ausgliederungen von Leistungsbereichen,  Fusionen von Vereinen, gGmbH

 

 

• Mittel(fehl-)verwendung und Vermögensbildung
Risiko Kassenführung, Grundsatz der zeitnahen Mittelverwendung, Rücklagenbildung und Berechnung der zulässigen Rücklagenhöhe, Festsetzungsverjährung, Risiko Mittelfehlverwendung, Risiko Verluste und Gestaltungen


• Spenden | Zuwendungen | Sponsoring
Aufwandsspenden, umsatzsteuerliche Behandlung von Sachspenden, Schenkung


• Fallstricke im Umsatzsteuerrecht
Steuerbefreiungstatbestände, Einfluss des EU-Umsatzsteuerrechts (MwStSyStRL)


• Steuerliches Verfahrensrecht
Einspruchsverfahren, Aussetzung der Vollziehung, Stundung, Erlass


• Aktuelle Entwicklungen in der EU-Gesetzgebung  zum Umsatzsteuerrecht für gemeinnützige Einrichtungen

 

Ihr Nutzen

Methode

 
 

Im Fokus dieses Seminar stehen die spezifischen Prüffelder der Finanzverwaltung. Anhand der derzeitigen Rechtsprechung und den  Verwaltungsanweisungen erhalten Sie einen Überblick über  die wichtigsten Problemfälle, die für Ihre gemeinnützige Einrichtung, gleich welcher Trägerschaft kritisch werden könnten. Besprochen werden auch die Vereinbarungen, die für eine steuerlich abgesicherte Zusammenarbeit mehrerer Bildungsträger besonders im Hinblick auf Personalstrukturen gestaltet werden müssen.

 

• Vortrag
• Checklisten
• Vertragsmuster
• Diskussion eigener Fälle
• Workshop-Charakter

 

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 

Veranstaltungstermin/-ort

Ihre Hotelübernachtung

 
 

Aktuell sind keine Seminartermine in Planung

Wir können gern für Sie ein Inhouse-Seminar mit diesen Inhalten organisieren. Sprechen Sie uns an unter 0228 4299 20-47 oder per Mail an seminare@certqua.de

 
 

Bildungsunternehmen sicher in die Zukunft führen

Inhalte

 
 
 

In diesem Praxisseminar erhalten Sie wichtiges Knowhow über die wichtigsten
wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen und Lösungsansätze. So stellen Sie Ihre
unternehmerischen Entscheidungen auf eine solide Basis.

Rechtsfragen im Führungsalltag

  • Absicherungsstrategien im Alltagsgeschäft; Beweisrecht
  • Rechtliche Anforderungen an die Betriebsorganisation
  • Vollmachten, Unterschriftenregelungen
  • Kontrollpflichten gegenüber Mitarbeitern, Delegationsketten
  • Arbeitszeitgesetz, Überschreitung der Höchstarbeitszeiten, Dienstreisen
  • Datenschutz, Auftragsdatenverarbeitung
  • Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, Verantwortungsbereiche von Mitarbeitern mit und ohne Personalverantwortung,
  • Haftung für Organisationsverschulden, Betreiberverantwortung, Aufgabenübernahme, Pflichtendelegation
  • Auswahl-, Anleitungs-, Kontroll-, Überwachungs-, Durchsetzungspflichten
  • Haftung für Bußgelder: Geschäftsleitung und/oder Führungskraft
  • Handlungsstrategien gegenüber Zoll und Steuerbehörden.
  • Maßnahmen bei (drohender) Insolvenz des Geschäftspartners
 

Verträge mit Leitungskräften, Geschäftsführern und Prokuristen

  • Tätigkeitspflicht, Vergütung, Arbeitszeiten, Versicherungen, insb. D&O-Versicherung, Urlaub, Krankheit, Verfallfristen etc., Vertragslaufzeit und Kündigung, Gratifikationen
  • Exit- und Change-of-control-Klauseln, Kopplungsklauseln
  • Verbindung des Vertrags mit der Amtsstellung
  • Ressortprinzip; Versetzungsklauseln; Freistellungsklauseln; Wettbewerbsverbote; Compliance
  • Erteilung, Widerruf und Erlöschen der Prokura, Umfang der Vollmachtserteilung
  • Wettbewerbsverbot, Filial-, Titularprokura
  • Notgeschäftsführer, faktischer Geschäftsführer
  • Haftungsbeschränkungen und ausschluss, Privilegierung

Vertragsmanagement

  • Werkverträge, Dienstverträge, Service Level Agreements, Letter of Intent, Memoradum of unterstanding
  • Geheimhaltungserklärungen, Request for Information/Proposal.
  • Arbeitsvertragsrecht, Arbeitnehmerüberlassung.
  • Urheberrecht und Nutzungsüberlassungen
  • IT-Vertragsrecht
  • Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Kundendaten im Bildungsmarketing
 

Zielgruppe

Ihr Nutzen

 
 

Das Seminar Recht im Führungsalltag richtet sich in Fach- und Führungskräfte in
Bildungseinrichtungen, die das Vertragsrecht beherrschen müssen.

 

Sie erhalten konkrete Arbeitshilfen, um Ihre Unternehmensentscheidungen und Ihre eigene Position wie auch Ihrer Mitarbeiter und Kollegen abzusichern. Sie bauen Ihr Wissen zum Vertragsmanagement aus, können rechtsrelevante Sachverhalte schneller nachzuvollziehen und Haftungssituationen für sich und ihre Mitarbeiter vermeiden.

 

Ihre Referentin

Methode

 
 
Referentin Brigitte Batke-Spitzer

Diplom-Ökonomin Brigitte Batke-Spitzer, M.A. (Erwachsenenbildung) und Rechtsanwältin berät in ihrer Anwaltskanzlei Unternehmen und Geschäftsleitungen im Arbeits-, Wirtschafts- und Steuerrecht, besonders im Hinblick auch auf die neuen technologischen Herausforderungen der branchenübergreifenden Digitalisierung.
Sie ist u. a. Mitglied des Deutschen Anwalt Vereins (DAV), des Verbands deutscher Anwälte (VdA), des Verbands Deutscher Anwälte für Bau-, Miet- und Immobilienrecht (VBMI), der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD).
Als Gesellschafterin und Prokuristin eines kaufmännisch-technischen Bildungszentrums kennt sie die besonderen betriebswirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben und Abläufe in Bildungseinrichtungen aus dem Praxisalltag.
In ihrer Funktion als externe Datenschutzbeauftragte und als Auditorin für den Datenschutz unterstützt und begleitet Sie bundesweit gemeinnützige und gewerbliche Unternehmen, freiberuflich Tätige sowie öffentliche Einrichtungen bei der Umsetzung der EU-DSGVO und weiterer spezifischer Datenschutzgesetze.
Ihr Erfahrungswissen vermittelt Brigitte Batke-Spitzer bundesweit als Lehrbeauftragte, Fachdozentin und Fachautorin.

 

• Vortrag mit Workshopcharakter
• Verträge, Checklisten, Fallbeispiele aus der Praxis

 

Ihre Veranstaltungstermine/-orte

 
 
 

Aktuell sind keine Termine geplant.

Wir können für Sie gern ein Inhouse-Seminar mit diesen Inhalten organisieren. Sprechen Sie uns an unter 0228 4299 20-47 oder per Mail seminare@certqua.de

 
 
 
 

Haben Sie Fragen zu diesen Seminaren, rufen Sie einfach an  oder schicken Sie eine E-Mail.